Einladung zu einer Informationsveranstaltung über Weiterbildungen am LIF NRW und ICBF

Am 1. Juni 2017 findet von 18.00 – ca. 19.30 Uhr im Schloss der Universität Münster (Raum S1 im Schloss der Universität Münster, Schlossplatz 2, 48149 Münster) eine Informationsveranstaltung zu den beiden Weiterbildungsformaten des LIF NRW und ICBF Experte Individuelle Förderung und ECHA-Diplom – Specialist in Gifted Education statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Sie genauere Einblicke in die Themen des Experten Individuelle Förderung und des ECHA-Diploms. Nach einer Vorstellung der Maßnahmen durch Professor Dr. Christian Fischer haben Sie die Gelegenheit, offene Fragen persönlich zu klären. Anmeldungen zu dieser Veranstaltung werden via E-Mail (lif@uni-muenster.de) erbeten.

Schweizer Kongress Begabungs- und Begabtenförderung

Zu dem Thema ‚«Wo kämen wir denn hin ... ?» Wenn Schulen Begabungen und Begabte fördern‘ findet vom 14.-16. September 2017 der nächste internationale Begabungskongress in der Schweiz (Brugg-Windisch) statt. Vorträge und Workshops zu den Themenpfaden „Begabungsfördernde Schule, Unentdeckte Begabungen, Begabung in Leistung umsetzen, Leistungsdifferenzierende Lernarrangements sowie Förderung durch Mentorinnen/Mentoren“ bieten die Gelegenheit, Entwicklungen zur integrativen Begabungsförderung kennenzulernen, neue Impulse für die Praxis zu diskutieren sowie mit Experten ins Gespräch zu kommen.

Anmeldungen sind ab 01. Februar 2017 unter folgender Webseite möglich:
http://www.begabungsfoerderungkongress.ch/

15. FFP-Expertentagung – 17.06.2017 im Schloss der Universität Münster

Wie fördert schulischer Respekt die Jugend für eine erfolgreiche Zukunft? Warum strahlen radioaktive Elemente? Wer hat Trump zum Präsidenten in den vereinigten Staaten gewählt und warum? Diese und weitere Fragen und Themen haben sich SchülerInnen im 15. Durchgang des Forder-Förder-Projekts gesucht und ein Schulhalbjahr lang bearbeitet. Ausgehend von ihren individuellen Interessen und Begabungen können sich Kinder und Jugendliche, die am Forder-Förder-Projekt (FFP) des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) der Universität Münster teilnehmen, in ein eigenes Thema vertiefen. Ihre Ergebnisse werden sie am Samstag, dem 17. Juni 2017, im Schloss der Universität Münster ihren Eltern, MitschülerInnen und LehrerInnen präsentieren.

Forum 2017 „Bildungsungleichheit und Talentförderung“

Forum 2017 „Bildungsungleichheit und Talentförderung“ Der Umgang mit Heterogenität und Inklusion sind nach wie vor zentrale schulpädagogische Themen. Bildungskonzepte schwanken zwischen Ansätzen, Nachteile auszugleichen, und Initiativen, besondere Stärken junger Menschen gezielt zu fördern. Das Ergebnis sind häufig Polarisierungen im Schulsystem. In der Ringvorlesung in diesem Sommersemester am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Münster werden unterschiedliche Ansätze vorgestellt. Diese zeigen, dass ein potenzialorientierter Umgang mit Diversität und Inklusion im Sinne einer Pädagogik der Vielfalt gewinnbringend für alle sein kann.

Im Rahmen dieser Ringvorlesung findet am 27. Juni 2017 das Forum „Bildungsungleichheit und Talentförderung“ in Kooperation mit der Bezirksregierung Münster und dem Zentrum für Lehrerbildung statt. Der Veranstaltungsort ist das Vom-Stein-Haus (Schlossplatz 34, Münster).

Nach den Kurzvorträgen von Prof. Dr. Wilfried Bos (Technische Universität Dortmund) zum Thema „Befunde aus den Vergleichsstudien“ und von Prof. Dr. El-Mafalaani (Fachhochschule Münster) über die „Bildungsgerechtigkeit und Migration“ werden beide Referenten an einer Podiumsdiskussion teilnehmen. Die weiteren Diskutanten sind: Prof. Dr. Wolfgang Böttcher (Universität Münster), Prof. Dr. Christian Fischer (Universität Münster), Prof. Dr. OStD‘ Dorothee Schlüter (Schulleiterin ASGS-Gymnasium Marl), Dr. Michael Voges (Staatssrat a.D.), RB‘r Ulrich Wehrhöfer (MSW NRW). Die Moderation übernimmt Staatssekretär a.D. Burkhard Jungkamp.

Das Forum richtet sich an alle Lehrpersonen, Referendarinnen und Referendare, Studierende sowie alle weiteren Interessierte. Das genaue Programm finden Sie hier.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter dem folgenden Link: www.zukunftsschulen-nrw.de/lif-tagung-2017.

6. Münsterscher Bildungskongress

Der 6. Münstersche Bildungskongress mit dem Titel „Begabungsförderung. Leistungsentwicklung. Bildungsgerechtigkeit für alle!“ findet vom 19. – 22. September 2018 statt. Um regelmäßig neue Informationen zum Kongress zu erhalten, registrieren Sie sich gerne mit einer kurzen E-Mail an info@icbfkongress.de.

Ankündigung der Ringvorlesung Sommersemester 2017

In Kooperation mit dem Internationalen Centrum für Begabungsforschung (ICBF) und dem Landeskompetenzzentrum für individuelle Förderung NRW (lif) wird im Sommersemester 2017 im Institut für Erziehungswissenschaften an der Universität Münster wieder eine Ringvorlesung angeboten.

Der Umgang mit Heterogenität und Inklusion ist nach wie vor ein zentrales schulpädagogisches Thema. Daher greift die Ringvorlesung im Sommersemester 2017 das Thema „Potenzialorientierter Umgang mit Diversität und Inklusion“ auf. Dabei werden hinsichtlich vielfältiger Herausforderungen für die diversitätssensible und inklusionsorientierte Umgestaltung des Schulsystems die Expertise aus unterschiedlichen Fachrichtungen innerhalb sowie außerhalb der Universität Münster gebündelt.

Derzeit schwanken Bildungskonzepte zwischen Ansätzen, Nachteile auszugleichen, und Initiativen, besondere Stärken junger Menschen gezielt zu fördern. Das Ergebnis sind häufig Polarisierungen im Schulsystem. In dieser Ringvorlesung sollen unterschiedliche Ansätze vorgestellt werden, die zeigen, dass ein potenzialorientierter Umgang mit Diversität und Inklusion im Sinne einer Pädagogik der Vielfalt gewinnbringend für alle sein kann.

Die Ringvorlesung ist für interessierte Pädagoginnen und Pädagogen ab dem 2.05.2017 geöffnet. Die Veranstaltung findet dienstags in der Zeit von 16.15 - 17.45 Uhr im S 10 im Schloss der Universität Münster (4. OG) statt.

Hier können Sie die aktuelle Ringvorlesung herunterladen.

Anmeldungen für ECHA-Kurse: ECHA-Coach und ECHA-Diplom

Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen stellen im pädagogischen Bereich eine große Herausforderung für Beratende, Erzieherinnen und Erzieher in der vorschulischen wie auch für Lehrpersonen in der schulischen Praxis dar. Begabte lernen viele Dinge früher, schneller und oft ganz anders als ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Damit sie diese Potenziale entwickeln können, bedarf es einer hohen Professionalität der begleitenden Pädagoginnen und Pädagogen.

Der nächste Kurs ECHA-Diplom beginnt im September 2017. Ein neuer Kurs zum ECHA-Coach für Beraterinnen und Berater wird im Januar 2018 starten.

Hier finden Sie Informationen zum kommenden ECHA-Diplom Kurs.

International Honours Conference 2017

Am Donnerstag den 8. und Freitag den 9. Juni 2017 findet in Zwolle, Niederlande, die nächste jährlich stattfindende internationale Honours Conference statt.

„Creating community“ ist das Thema der Konferenz. Im Fokus steht daher der lokale, regionale, nationale und internationale Austausch von Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Dozentinnen und Dozenten sowie von Interessierten aus der beruflichen Praxis. Ziel ist es, einen aktiven Austausch aller Beteiligten zum Thema Honours Education zu fördern, um (internationale) Angebote für talentierte Studierende in Europa bekannt zu machen und zu fördern.

Das Programm finden Sie hier

Archiv

Resümee zum 5. Münsterschen Bildungskongress

880 Referent*innen und Teilnehmer*innen haben den 5. Münsterschen Bildungskongress zum Thema „Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt.“ zu einem anspruchsvollen Ort wissenschaftlichen Austausches und interdisziplinären Gesprächs gemacht.

Mit über 135 Beiträgen haben Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen neue Impulse gesetzt, Themen diskutiert und neue Ansätze vorgetragen. Dank der interessanten Beiträge und anregenden Gespräche während des gesamten Kongresses haben sich viele bleibende Eindrücke ergeben.

Das Team des ICBF bedankt sich für die vielen positiven Anmerkungen und Rückmeldungen. Auf ein Wiedersehen zum 6. Münsterschen Bildungskongress 2018!

Informationsveranstaltung zum Forder-Förder-Projekt (FFP) – Angebot für semesterbegleitende Praktika (OP/KP/BFP)

FFP Info

Das Forder-Förder-Projekt des Internationales Centrums für Begabungsforschung (ICBF) bietet Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, im Rahmen eines OP/KP oder BFP Schülerinnen und Schüler bei der interessengeleiteten Arbeit an selbst gewählten Themen als Mentoren zu begleiten und zu unterstützen. Auf universitärer Seite wird das Projekt im Winter- und Sommersemester von einem Seminar begleitet, in dem die benötigten Kompetenzen u.a. in den Bereichen individuelle Förderung, Begabungsförderung, Selbstreguliertes und Forschendes Lernen vermittelt sowie die praktischen Erfahrungen reflektiert werden. Die Praktikumsplätze an den beteiligten Schulen in Münster und Osnabrück werden über die Teilnahme am Seminar vermittelt.

Bei Interesse kommen Sie gerne zur umfassenden Informationsveranstaltung am 02. Juli 2015 um 14 Uhr im S10 (Schloss) und/oder melden Sie sich per Mail bei den im Plakat angegebenen Ansprechpartnern.

Wenn Schüler zu Forschern werden
Kinder und Jugendliche stellen ihre Ergebnisse
aus dem Forder-Förder-Projekt vor

Datum: 13.06.2015

Was versteht Wittgenstein unter Sprachspielen? Sind Drohnen die Postboten der Zukunft? Wie kommunizieren Pferde? Diese und weitere Fragen und Themen haben sich Schüler im 13. Durchgang des Forder-Förder-Projekts gesucht und ein Schulhalbjahr lang bearbeitet. Ausgehend von ihren individuellen Interessen und Begabungen können sich Kinder und Jugendliche, die am Forder-Förder-Projekt (FFP) des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) der Universität Münster teilnehmen, in ein eigenes Thema vertiefen. Ihre Ergebnisse werden sie am Samstag, dem 13. Juni 2015, im Schloss der Universität Münster ihren Eltern, Mitschülern und Lehrern präsentieren.

Weiterlesen: Expertentagung

Ringvorlesung SS15

Dienstags 16:15 - 17:45 Uhr

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wird in diesem Sommersemester eine Ringvorlesung zum Thema „Inklusive Bildung: Theoretische Konzepte – Praktische Perspektiven“ durchgeführt. Ziel ist es, theoretische Impulse und praktische Implikationen miteinander zu verknüpfen. Neben den Studierenden der Universität Münster sind Gäste herzlich willkommen. Beginnend mit dem 5. Mai finden die Vorlesungen wöchentlich dienstags (16-18 Uhr) im Schloss der Universität Münster statt. Organisiert wird die Vortragsreihe von der Arbeitseinheit Prof. Dr. Christian Fischer.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Studientag: "Strategien und Instrumente individueller Förderung im Kontext inklusiver Bildung: Von der Theorie zur Praxis"

Studientag SS 2015 An der Universität Münster findet am 09. Mai 2015 ein Studientag zum Thema "Strategien und Instrumente individueller Förderung im Kontext inklusiver Bildung: Von der Theorie zur Praxis" statt. Gemeinsam laden die Arbeitseinheit von Prof. Dr. Christian Fischer und die Bezirksregierung Münster zu diesem Tag ein. Als Hauptreferenten wurden Prof. Dr. Andreas Hinz (Uni Halle) und Prof. Dr. Silvia-Iris Beutel (TU Dortmund) gewonnen. Andreas Hinz wird in seinem Vortrag auf das Thema "Individuelle Förderung in der Schule? Spannungsfelder und Perspektiven im Kontext inklusiver Pädagogik" eingehen, während Silvia-Iris Beutel ihrem Referat den Titel "Von der Theorie zur Praxis: Strategien und Instrumente Individueller Förderung" gegeben hat. Nach den Hauptvorträgen stellen sich die Referenten einer Podiumsdiskussion.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.
Hier geht es zum Anmeldeformular. (geschlossen)

Zweite Ankündigung: 5. Münsterscher Bildungskongress

Das Programm für den 5. Münsterschen Bildungskongress nimmt weiter Gestalt an. „Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt.“ – so lautet der Titel des Kongresses, der vom 9. bis zum 12. September 2015 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster stattfindet. Gemäß der titelgebenden Leitidee werden auf dem viertägigen Kongress zentrale Themen zur Entwicklung von Potenzialen und zur Förderung von Begabungen und Talenten vorgestellt. Es gilt, die Potenziale aller Kinder und Jugendlichen frühzeitig zu erkennen, individuell zu fördern und die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler als Ressource für wechselseitige und erfolgreiche Lernprozesse zu nutzen. Im aktuellen Flyer zum Kongress finden Sie wichtige Informationen rund um den Kongress, etwa zur Anmeldung und zum Frühbucherrabatt, der noch bis zum 30. Juni 2015 verfügbar ist.

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie hier: http://www.icbf-kongress.de.

Alle Interessierten finden hier bereits den Flyer des Programms (Zweite Ankündigung) und das Kongress-Plakat.

WCGTC: Educating Gifted and Talented Children – Turning Research into Practice

Datum: 10. bis 14. August 2015

Tagung 2015

Der World Council for Gifted and Talented Children, kurz WCGTC, wird vom 10. bis 14. August 2015 die 21. Weltkonferenz in Odense, Dänemark ausrichten. Unter dem Motto “Educating Gifted and Talented Children – Turning Research into Practice” bringt der WCGTC führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Feld der Begabungsforschung und Begabungsförderung zusammen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Kongress-Internetseite: http://worldgifted2015.com

Individuelles Fördern im Kontext von Inklusion

Tagung 2015

Für Wissenschaftler, (angehende) Lehrpersonen sowie Eltern bietet die Veranstaltung „Individuelles Fördern im Kontext von Inklusion“ am 24. und 25. April ein höchst aktuelles Thema für Forschung und pädagogische Praxis. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Projektes „Mathe für kleine Asse“ sowie des einjährigen Bestehens des Projektes „Mathematische Kompetenzen sichern“, kurz „MaKosi“, findet an der Universität Münster ein zweitägiges Tagungs- und Fortbildungsformat statt. Unter der Tagungsleitung von Prof. Dr. Ralf Benölken und Prof. Dr. Friedhelm Käpnick fokussiert das Programm auf Inklusive Bildung. Die Hauptvorträge gestalten Prof. Dr. Claudia Solzbacher (Universität Osnabrück) unter dem Titel „Zusammenhang von individuellem Fördern und Inklusion in der Grundschule“ sowie Prof. Dr. Christian Fischer (WWU Münster) mit dem Thema „Begabungsförderung als immanente Komponente von Inklusion“.

Anmeldungen sind ab sofort möglich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).
Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.