Begabung - Talent - Charisma: Wie Bildung dem Frieden dient

Prof. Dr. Christian Fischer, Begabungsforscher, Münster
Dr. Christiane Fischer-Ontrup, Pädagogin, Münster
Burkhard Jungkamp, Staatssekretär a. D., Beelitz
Prof. Dr. Thomas Söding, kath. Theologe, Bochum

Moderation: Antonius Kerkhoff, Münster
Musik: Studierende der Jugendakademie der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule Münster

Fürstenberghaus, 2. OG, F4, Domplatz 20–22 (5•E3)
10.05.2018, 16:30-18:00 Uhr

Detaillierte Ablaufplanung zum Podium

  1. Begrüßung und Einführung durch Herrn Kerkhoff 3 Min.
  2. Musikalischer Auftakt (Jugendakademie der Westfälischen Musikschule): 3 Min. Theresia Volbers, Blockflöte: Pete Rose „That“
  3. Erster Input: Schüler Leander Leitner, Ludgerusschule Hiltrup: Die I S S PPP zur Internationalen Raumstation (Preisträger ICBF Münster) 10 Min.
  4. Diskurs Theologie/Pädagogik: Begabung, Talent, Charisma – Was ist damit gemeint? Biblisch-theologische Aspekte: Prof. Thomas Söding (Statement) Pädagogische Aspekte: Prof. Christian Fischer (Statement) 10 Min.
  5. Musikalisches Zwischenspiel: Sophie Charlotte Rees: Joh. S. Bach – Prelude aus Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010 5 Min.
  6. Präsentation Schüler/-innen der Realschule St. Martin Sendenhorst: „Auf den 2. Blick“ – Impulskarten zur Auseinandersetzung mit Auschwitz PPP mit Lea Roberg, Dana-Fey Gerwin, Nele Pöppelmann, Arne Havers 10 Min.
  7. Dialog: Bildung und Bildungsgerechtigkeit aus Sicht von Erziehungswissenschaft und Politik mit Frau Dr. Christiane Fischer-Ontrup und Staatssekretär a.D. Burkhard Jungkamp 10 Min.
  8. Öffnung zum Publikum/moderierte Kärtchenabfrage Herr Woestmann/Herr Kerkhoff 30 Min.
  9. Abmoderation durch Herrn Kerkhoff 3 Min.
  10. Musikalischer Abschluss 6 Min. Ronja Vollmari, Blockflöte: Moritz Eggert „Außer Atem“ Jugendakademie der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule Münster

Bildung ist ein Schlüssel, um gesellschaftlich Frieden herzustellen. Die Bildungskonzepte schwanken jedoch zwischen Ansätzen, Nachteile auszugleichen und Initiativen, besondere Stärken junger Menschen gezielt zu fördern. Das Ergebnis ist Unfrieden im Schul- und Hochschulsystem. Das Forum bringt unterschiedliche Ansätze der Begabungsforschung ins Gespräch, die zeigen können, in welcher Weise Bildung dem Frieden dienen kann. Ein wichtiger Aspekt ist das Gespräch mit der Theologie.