ECHA-Tag 2016 - Twice exceptional: doppelt außergewöhnliche Kinder

Am Samstag, dem 05. November 2016, findet der siebte Deutsche ECHA-Tag unter dem Thema „Twice exceptional: doppelt außergewöhnliche Kinder“ in Münster statt, zu dem neben den ECHA-Diplom-Inhaberinnen und Inhabern auch weitere Interessierte eingeladen sind. Als Hauptreferenten konnten Prof. Dr. Haci Halil Uslucan (Universität Duisburg-Essen) sowie Dr. Frank Meetz, (Geschäftsleiter des TalentKollegs Ruhr) gewonnen werden. Ergänzend dazu sind vier Parallelworkshops geplant mit dem Ziel, in diesem Kontext praxisnahe Angebote vorzustellen und gezielt Impulse zu setzen, die zum Diskutieren und Umsetzen in der eigenen Praxis einladen. Ein ausführliches Programm mit Abstracts finden Sie in Kürze hier.

Anmeldungen für den ECHA-Tag sind ab sofort über das Franz Hitze-Haus möglich: https://www.franz-hitze-haus.de/programm/16-648/

Fachpreise für exzellente Facharbeiten: Dr. Hans Riegel Fachpreise 2016

Auch in diesem Jahr haben die ICBF-Stiftung und die Dr. Hans-Riegel-Stiftung wiederum den Fachpreiswettbewerb „Exzellente Facharbeiten“ für junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich ausgeschrieben. Am Samstag, den 01. Oktober 2016, werden 15 junge Forschungstalente aus dem Regierungsbezirk Münster auf Vorschlag von Professoren der Fächer Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik mit dem Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis ausgezeichnet.

Alle Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer mit ihren Eltern, die Mitglieder der Schulleitungen oder deren Vertreterinnen oder Vertreter sowie die betreuenden Fachlehrerinnen und Fachlehrer sind herzlich zur Preisverleihung ab 10:00 Uhr in der Aula im Schloss zu Münster eingeladen.

Neues Projektformat: Forder-Förder-Projekt Plus: Forschendes Lernen – Das Lernen erforschen.

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2016/17 bietet das ICBF erstmalig das Format Forder-Förder-Projekt Plus. Forschendes Lernen – das Lernen erforschen: Lernstrategien entwickeln erproben, evaluieren (FFP-Plus) an.
An der Auftaktveranstaltung am 02. September 2016 nahmen Schülerinnen und Schüler von sechs Gymnasien aus dem Münsterland sowie Studierende der WWU teil.

Das FFP-Plus ist eingebunden in die langjährige Forschungsarbeit des ICBF und stellt eine systematische Weiterentwicklung des Förder-Förder-Projektes (FFP) zur Begabungsförderung im potenzialorientierten Umgang mit der Diversität von Schüler*innen und Studierenden dar. Mit dem FFP werden seit 2002 an Grundschulen und weiterführenden Schulen (Sek. I) in Münster spezielle Projekte zum Selbstregulierten und Forschenden Lernen für Schüler*innen mit der Unterstützung von Studierenden angeboten. Das FFP-Plus realisiert nun eine Weiterführung dieses Projektgedankens als Tandem-Angebot zum Forschenden Lernen, in dem Schüler*innen der Sekundarstufe II und Studierende gemeinsam am Lernort Universität Forschungsfragen zum Themenkomplex Lernen (Entwicklung, Erprobung und Evaluation von Lernstrategien) bearbeiten und diese zum Abschluss (Sommer 2017) im Rahmen einer Fachtagung präsentieren.

Informationsveranstaltung zum Forder-Förder-Projekt (FFP) – Angebot für semesterbegleitende Praktika (OP/KP/BFP)

Das Forder-Förder-Projekt des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) bietet Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, im Rahmen eines OP/KP oder BFP Schülerinnen und Schüler bei der interessengeleiteten Arbeit an selbst gewählten Themen als Mentoren zu begleiten und zu unterstützen. Auf universitärer Seite wird das Projekt im Wintersemester 2016/17 und im Sommersemester 2017 von einem Seminar begleitet, in dem die benötigten Kompetenzen u. a. in den Bereichen individuelle Förderung, Begabungsförderung, Selbstreguliertes und Forschendes Lernen vermittelt sowie die praktischen Erfahrungen reflektiert werden. Die Praktikumsplätze an den beteiligten Schulen in Münster und Osnabrück werden über die Teilnahme am Seminar vermittelt.

Bei Interesse kommen Sie gerne zur umfassenden und unverbindlichen Informationsveranstaltung am Do., 20. Oktober 2016 um 18:00 Uhr in das Torhaus der ULB (Raum ULB 1) und/oder melden Sie sich per Mail bei den im Plakat angegebenen Ansprechpartnern.

Allgemeine Informationen zum Forder-Förder-Projekt

Anmeldungen für neue ECHA-Kurse: ECHA-Coach und ECHA-Diplom

Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen stellen im pädagogischen Bereich eine große Herausforderung für Beratende, Erzieherinnen und Erzieher in der vorschulischen wie auch für Lehrpersonen in der schulischen Praxis dar. Begabte lernen viele Dinge früher, schneller und oft ganz anders als ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Damit sie diese Potenziale entwickeln können, bedarf es einer hohen Professionalität der begleitenden Pädagoginnen und Pädagogen.

Der nächste Kurs ECHA-Diplom beginnt im September 2016. Ein neuer Kurs zum ECHA-Coach für Beraterinnen und Berater wird im Januar 2017 starten.

Anmeldung für den Lernstrategiekurs 2017 möglich

In dem Kurs „Lernstrategien für besonders begabte Kinder" werden wesentliche Lern- und Arbeitsstrategien für den schulischen Einsatz handlungsorientiert vermittelt. Das Kursangebot richtet sich vor allem an Kinder der Klassen drei bis sechs und besteht zunächst aus einem Blockseminar mit den Modulen „Lerntechniken", „Sprachen" und „Zeitung".

Das Blockseminar dauert drei Tage und die Kinder nehmen in Kleingruppen jeweils täglich an den einzelnen Modulen teil. Für die Eltern erfolgt begleitend eine Beratung und Einweisung in das Kurskonzept. Dieses Kursangebot hat sich in der Praxis bereits mehrere Jahre bei inzwischen über 400 Kindern in verschiedenen Städten Deutschlands bewährt.

Aufbauend auf dieses Blockseminar wird nach etwa drei Monaten ein eintägiges Folgeseminar mit dem Schwerpunkt „Motivations- und Präsentationstechniken" angeboten. Die Erfahrungen der vergangenen Kurse zeigen, dass diese Seminarkombination sinnvoll ist, um auch dauerhafte Verbesserungen im Lern- und Arbeitsverhalten zu erzielen. Der nächste Kurs findet statt vom 20. – 22. Januar 2017. Weitere Informationen unter Lernstrategiekurs

Namasté-Familienstiftung und Stiftung Internationales Centrum für Begabungsforschung unterzeichnen Kooperationsvereinbarung.

Die Namasté-Familienstiftung und die Stiftung Internationales Centrum für Begabungsforschung vereinbaren eine Zusammenarbeit in Hinblick auf die Verleihung eines ICBF Preises für herausragende Leistungen bei der

  • Entwicklung und Erprobung einer prozessorientierten Förderdiagnostik für den schulischen Einsatz
  • Entwicklung und Erprobung von didaktischen Ansätzen für einen begabungsfördernden Unterricht
  • Evaluation von Projekten und Programmen zur Begabtenförderung.
Die Vorsitzenden der Stiftungen, Prof. Dr. Hans Wielens für die Namasté-Stiftung und Staatssekretär a.D. Burkhard Jungkamp für die Stiftung Internationales Centrum für Begabungsforschung, haben hierzu die entsprechende Kooperationsvereinbarung am Montag, dem 11. Juli 2016, in den Räumen des ICBF feierlich unterzeichnet.

ÖZBF-Kongress "Chancen bieten und ergreifen"

Unter dem Motto "Chancen bieten und ergreifen. Eigenverantwortung und Systemgestaltung in der Begabungsförderung" richtet das ÖZBF in diesem Jahr vom 20.- 22. Oktober den nächsten großen Kongress zur Begabungsförderung und -forschung in Salzburg aus. Schwerpunkt des Kongresses ist eine Beschreibung der immer vielfältiger und individueller werdenden Lernanlässe, wobei auch auf unterschiedliche Lernorte eingegangen wird. Ausgehend von den Fragen: An welchen Bildungsorten findet Begabungs- und Exzellenzförderung aktuell bzw. zukünftig statt? Wer sind die darin agierenden Personen und wie können sie erfolgreich zusammenarbeiten? sowie Welche Settings sind nötig, um ideale Begabungsentfaltung zu ermöglichen? wollen die Organisatoren neue Themenbereiche erschließen. Weiterführende Informationen zum Kongress finden Sie unter http://www.oezbf.at/cms/index.php/kongress-2016.html.
Flyer
Flyer Hauptvorträge