CoTalent Erasmus+

Das ICBF hat sich zusammen mit sieben weiteren Hochschul- und Universitätsorganisationen Europas sowie dem ÖZBF im Bereich der Hochschulbildung erfolgreich für ein weiteres 3-jähriges Erasmus+-Projekt beworben.
Das Erasmus+-Key Action 2-Projekt „CoTalent“, welches von September 2017 bis August 2020 umgesetzt wird, versucht diese Lücke zu schließen und gliedert sich daher in drei Hauptprodukte:
MeTalent Mirror: Materialien und Instrumente zur Selbstevaluation von Lehrenden mit dem Fokus auf Talententwicklung;
YouTalentSpotter: Diagnoseinstrumente für Lehrende, um talentierte, motivierte und begabte Studierende leichter zu erkennen und ihnen Unterstützung in der Weiterentwicklung ihrer Talente zu bieten;
e-library: eine Online-Plattform, die Texte, Bilder und Mini-Movies zum Thema Honors in Europa bereitstellen wird und so zur Netzwerkbildung der Hochschulen und zur Schaffung von mehr Honors Programmen beitragen wird.
Alle Produkte werden in internationaler Co-Kreation von den beteiligten Wissenschaftler/innen sowie von Lehrenden und Studierenden aus den Partnerländern erarbeitet. So ist eine enge Verknüpfung mit den Praxiserfahrungen und -bedarfen der einzelnen Länder gewährleistet. Durch die Bereitstellung von Online-Materialien ist zudem eine individuelle Auswahl von benötigten Inhalten seitens der einzelnen Organisationen möglich. Eine Präsentation der Arbeitsergebnisse wird im Sommer 2020 in Form einer Summer School stattfinden. Das ICBF hat sich als Mitglied des Lenkungsausschusses des European Honors Council an den Vorarbeiten für den Antrag intensiv beteiligt.
Im Rahmen des Projektes werden die entwickelten Produkte wie auch Teilaspekte der Projektarbeit evaluiert. Entsprechende Vorarbeiten und Veröffentlichungen, die mit dem Projekt in Verbindung stehen, sind im Folgenden gelistet.

Nachbericht CoTalent Salzburg

Das ICBF hat sich zusammen mit sieben weiteren Hochschul- und Universitätsorganisationen Europas sowie dem ÖZBF im Bereich der Hochschulbildung erfolgreich für ein 3-jähriges Erasmus+ Projekt beworben.

Das Erasmus+ Key Action 2 Projekt „CoTalent“, welches von September 2017 bis August 2020 umgesetzt wird, versucht diese Lücke zu schließen und gliedert sich daher in drei Hauptprodukte:

  • MeTalent Mirror: Materialien und Instrumente zur Selbstevaluation von Lehrenden mit dem Fokus auf Talententwicklung
  • YouTalentSpotter: Diagnoseinstrumente für Lehrende, um talentierte, motivierte und begabte Studierende leichter zu erkennen und ihnen Unterstützung in der Weiterentwicklung ihrer Talente zu bieten
  • e-library, eine Online-Plattform die Texte, Bilder und Mini-Movies zum Thema Honors in Europa bereitstellen wird und so zur Netzwerkbildung der Hochschulen und zur Schaffung von mehr Honors Programmen beitragen wird.

Alle Produkte werden in internationaler Co-Kreation von den Antragssteller/innen sowie Lehrenden und Studierenden aus den Partnerländern erarbeitet. So ist eine enge Verknüpfung an die Praxiserfahrungen und –bedarf der einzelnen Länder gewährleistet. Durch die Bereitstellung von online Materialien ist zudem eine individuelle Auswahl von benötigten Inhalten durch einzelne Organisationen möglich. Eine Präsentation der Arbeitsergebnisse wird im Sommer 2020 in Form einer Summer School stattfinden. Das ICBF hat sich, als Mitglied des Lenkungsausschusses des European Honors Council, an den Vorarbeiten für den Antrag intensiv beteiligt. Das zweite Treffen in Österreich widmete sich der ersten Produktentwicklung.

Weiterführende Informationen zur Arbeit des European Honors Council finden sich unter https://www.honorscouncil.eu/ Hier findet Sie auch das kostenlose online Journal zur Honors Education in Europa, welches im Juni 2017 erschienen ist. Auch ohne ein eigenes Honors-Programm können Sie sich als Mitglied kostenlos bei EHC anmelden, sodass Sie die monatliche Newsletter erhalten und auch über Fortschritte im ka2-Projekt auf dem Laufenden gehalten werden.