Ringvorlesung: Umgang mit Vielfalt – Individuelle Förderung in Schule und Unterricht

 

Termin: SS 2014

Die Forderung nach individueller Förderung nehmen Lehrpersonen sehr different war. Auf der einen Seite wollen sie versuchen, den einzelnen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden. Auf der anderen Seite gibt es Rahmenbedingungen für den Unterricht, die ein personenbezogenes Arbeiten erschweren. An der Universität Münster wird in diesem Semester eine Ringvorlesung angeboten, die unter dem Titel „Umgang mit Vielfalt – Individuelle Förderung in Schule und Unterricht“ verschiedene Bereiche aufgreifen wird, die im Kontext Individueller Förderung von besonderer Relevanz sein können. Immer dienstags um 16.15 Uhr werden Forscherinnen und Forscher der WWU Münster ihre aktuellen Ergebnisse aus Studien und Untersuchungen präsentieren.Dabei richten sie sich nicht nur an Studierende, sondern vor allem auch an Lehrpersonen, die in den Klassenzimmern Individuelle Förderung umsetzen wollen und sollen.

Diese Ringvorlesung will daher Möglichkeiten der Begabungsförderung sowie der Expertiseentwicklung mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus der Forschung und Praxis präsentieren und diskutieren. Durchgeführt wird die Veranstaltungsreihe von Prof. Dr. Christian Fischer und Dr. Christiane Fischer-Ontrup. Beginnend mit Dienstag, 22.04., findet die Veranstaltung jeden Dienstag bis zum 15.06. statt. Beginn ist jeweils um 16.15 Uhr im Hörsaal 10 des Schlosses der Universität Münster. Der Eintritt ist frei. Abgeschlossen wird die Veranstaltung mit einem Studientag, der gemeinsam mit der Bezirksregierung Münster am Samstag, 14.06.2014 unter dem Titel „Von der Diagnose zur Individuellen Förderung –Schulisches Lernen im Fokus von persönlichen Potenzialen“ angeboten wird.

Weitere Informationen unter www.lif-nrw.de.